Professionelle Schulung zum besseren Verstehen und zur vollständigen Nutzung Ihrer Näh- Stick- und Kettelmaschine, deutschlandweit

Wir leben in einer Welt, in der immer mehr Käufe über das Internet getätigt werden, wir mit Equipment beschenkt werden, oder aus anderen Gründen keine tiefe Einweisung in die Fähigkeiten unserer neuen Nähmaschine bekommen. So sind wir plötzlich im Besitz einer wunderbaren Näh- Stick- oder Overlockmaschine, aber leider wissen wir nicht, wie wir sie dazu bekommen können, auch zu tun, was uns von Ihren Fähigkeiten versprochen wurde!  Nicht immer ist die Bedienung des guten Stückes so einfach, wie es Euch der Onlinehändler oder Ebayverkäufer glauben machen wollte. Für Bedienungsanleitungen muss man auch heute mitunter noch ein abgeschlossenes Studium haben, und manchmal klappt das Einfädeln selbst mit Druckluft bei Babylock und guter Bedienungsanleitung nicht so reibungslos.

Und selbst wenn die Bedienung recht einfach scheint – wie besticke ich ein Handtuch? Wofür brauche ich Polymesh und warum zieht sich meine Stickerei zusammen? Wofür benutzt man eigentlich die Flachnaht und was ist eine Sicherheitsnaht? Wo muss meine Maschine gereinigt werden und wie wird geölt? Viele nutzen an Ihrer Maschine nur den Geradstich und den Zickzack, oder an der Overlock nur die 4-Faden-Überwendlingsnaht. Aber es gibt so viel mehr und so viel Schönes….

Fragen über Fragen…. Und selbst bei älteren, vielleicht geerbten Maschinen ist die Bedienung nicht immer ganz einfach.

 

Woher ich mein Wissen habe

Ich nähe seit knapp 15 und sticke seit 12 Jahren. Mein Fuhrpark umfasst derzeit eine Bernina 780 und eine Bernina 530. Eine Ovation von Babylock und eine  Cover von Janome.  Außerdem eine Brother PR 600 und ein altes Schätzchen von Pfaff, eine 362. Eine Brother NV 55, die meine Tochter nutzt und eine Bernette, die mein Sohn liebt. Einige Jahre habe ich im Nähmaschinenfachhandel in Hamburg gearbeitet, verkauft und vor allem gerne geschult. Als Füsschenfetischist gibt es kein Zubehör, das mir fremd ist, und kein Problem, dass ich nicht selbst schon mal hatte. Ich kenne alle Maschinen, ich kann sie benutzen, und vor allem kann ich sie erklären.

Ich schule gerne. Das macht mir Spaß, und nicht selten gehen Damen wie Herren aus meinen Schulungen, und fühlen sich befreit von dem Gedanken, soviel Geld für den Kauf der Maschine ausgegeben zu haben, und sie dann nicht genug „auszunutzen“.

Fragt mich gern nach einem Termin. Eigentlich im Hamburger Raum unterwegs, aber mitunter auch in anderen Städten. Egal ob Berlin oder Bremen, ob Köln oder Dresden und mitunter sogar ganz südlich am schönen Bodensee. Ihr bringt Eure Maschinen mit und wir üben direkt daran. Die Termine sind individuell und normalerweise dauert eine Schulung nicht länger als 90 Minuten, denn das neu erworbene Wissen muss und soll sich festsetzen. In einigen Themen schule ich auch Gruppen („Sticken allgemein“ oder „Füsschen, welches ist wofür? Was geht womit einfacher?“), und auch Wochenendworkshops zum Thema Over- & Coverlock, mit oder ohne Projekt, sind geplant.

Sprecht mich einfach an, und wir finden eine Lösung.

In diesem Sinne, ich freu mich auf Euch

Manuela

Bei Interesse nutzt bitte die Kontaktfunktion  ;o)

 

Einen Kurs kann ich Euch heute ganz besonders ans Herz legen. Ein Bauernhof im schönen Emsland …. Es gibt noch einen letzten Platz, und gaaaanz viele Stunden Nähwissen zuvergeben  ;o) Anmelden könnt Ihr Euch über die Kontaktseite, und falls Ihr aus Dortmund und Umgebung kommt, gäbe es sogar eine Mitfahrgelegenheit. Den Kontakt stelle ich dann gerne her

Kurs 1

Overlock & Coverschulung am eigenen Projekt

Datum:          25. und 26. März 2017 im Bauernhofcafe im Lingen

Uhrzeiten:    Samstag   12:00h bis 18:00h

                        Sonntag      10:00h bis 17:00h

Kosten:          € 180,- / Person

Kaffee/ Wasser/ Kuchen und am Sonntagmorgen ein kleines Frühstück ist inbegriffen

Maximale Teilnehmerzahl: 6

 

Maschinen: Babylock mit Fadenzuführung oder Blcs. In Absprache auch Enspire, oder auch Janome/Elna Covermaschinen

Ich freue mich sehr, Euch diesen Kurs in einem ehemaligen alten Bauernhofcafe anbieten zu können.

Ihr näht auf Euren eigenen Maschinen ein Projekt, das Ihr mit Stoff Eurer Wahl schon zugeschnitten mitbringt (dürfen auch 2 geplante Projekte sein – falls Ihr zu den ganz schnellen gehört  ;o))))

Der Kurs ist geeignet für Einsteiger, aber auch für Fortgeschrittene. Wir nähen an Overlock- und Covermaschinen, und im ersten Teil des Kurses am Samstag-mittag schauen wir uns zunächst die Funktionen der Maschinen an und die unterschiedlichen Nähte. Welche Einstellung ist wofür und wie könnt Ihr was regulieren, wenn zB Schlaufen überstehen oder der Stoff sich wellt. Am frühen Nachmittag beginnt Ihr mit Euren Projekten. Welche Naht an welcher Stelle nützlich oder schön sein könnte, ist von Projekt zu Projekt verschieden, und ich werde mir mit Euch jede Variante anschauen, einstellen und Ihr entscheidet, was Ihr nehmen möchtet. Ob es die Flachnaht mit Bauschgarn ist oder lieber Glitzer, ob Ihr den Wollstich mit Hilfen nehmt oder eine Maschine habt mit Wavenaht… Falscher Coverstich? Oder richtiger? Oder Rollsaum? Wir finden die passende Naht, ganz bestimmt….

Am Sonntagmorgen beginnen wir mit einem kleinen Frühstück, bevor wir uns bis nachmittags wieder in die Projekte stürzen. Wir nutzen die Coverfunktion der Maschinen ebenso wie sämtliches Sonderzubehör.

Ein Wochenende voller Neuigkeiten und Möglichkeiten  ;o)))